Archiv für Juli 2014

Zum dritten mal beteiligten sich die Jugendlichen der JuBu an der Mitgestaltung des Essinger Kinderfestes. Wie schon im Jahr zuvor hatten wir das Spielmobil des Stadtjugendrings Aalen ausgeliehen. Wir boten den Kindern einen acht Stationen Parcours. Als erstes mussten sie sich an der ersten Station eine Laufkarte abholen, um sich die einzelnen Spiele quittieren lassen zu können. Weiter ging’s zur Rollenrutsche, die von den Meisten nicht nur einmal gefahren wurde. An allen acht Stationen waren Geschick und motorisch Fähigkeiten gefragt, dem die meisten aber mit Bravour gerecht wurden. So wurden schnell alle acht Stempel eingeholt, um am Ende das kleine Present entgegen nehmen zu dürfen. Trotz morgendlichem Regen und ein paar Tropfen zwischendurch, hielt das Wetter und wir konnten einen unbeschwerten Nachmittag mit den Kindern verbringen.

Wir möchten uns bei allen Helfern für den reibungslosen Ablauf bedanken und auch den Firmen für die zahlreichen Sachspenden. Es hat uns allen Spaß gemacht, den Essinger Kindern ein bisschen Freude durchs Spielen zu vermitteln.

Euer JuBu-Team

 

Am vergangenen Samstag fand der letzte der drei Lehrgangsblöcke für den Jugendhauslehrgang in unserer JuBu statt.  Fr. Borst startete mit „ kleine Gerichte in der JuBu“. Viele leckere Kleingerichte wurden von den Jugendlichen unter Anleitung zu bereitet und im Verlauf auch mit Genuß verzehrt. Im Anschluß bekamen wir dann Besuch von Hr. Hofer,der die Quallipässe persönlich an die Teilnehmer überreichte und noch das große  Interesse,  von Seiten der Jugendlichen, an so einem Lehrgang lobte.

Fr. Buchinger bildete dann mit Ihrem Modul den Abschluß. Wertschätzung gegenüber der JuBu, Pädagogische Rollenspiele, Vertrauen und deren Folgen sowie Konflikte und deren Lösungen standen auf dem Plan. Es wurde viel diskutiert, erarbeitet und geschrieben. Der Spaß blieb dabei aber nicht auf der Strecke.  Am Ende machten die neun Jugendlichen einen platten aber ganz zufriedenen Eindruck.

Wir sind froh unsere Jugendlichen mit solchen Lehrgängen schulen zu können. Ein großes Lob und vielen Dank an die Referenten, die mit Ihren Themen zu diesem Ergebnis beigetragen haben. Wir hoffen weitere Lehrgänge dieser Art im nächsten Jahr anbieten zu können.

Am vergangenen Samstag begann der Jugendhauslehrgang wie geplant um 13.00 Uhr an der JuBu. Hr. Hauk erarbeitete mit den anwesenden, neun Jugendlichen das Thema „ Verhalten in und um die JuBu“. Was für Folgen sollten bei Nichtbeachtung der aufgestellten Regeln erfolgen, wie können wir die Regeln im Öffnungsaltag umsetzen usw. Aber auch die Erwartungshaltung der Besucher wurde aufgenommen und zum Thema gemacht. Im Anschluss war Hr. Simon mit kleinen Kreativspielen um die JuBu dran. Auch die vorhandene Slackline wurde aufgebaut und die Gefahren und die daraus resultierende Aufsichtspflicht erörtert. Im Anschluss kam dann Hr. Reichert der über Aufsichtspflicht und alle möglichen anderen Rechtsfolgen, die speziell in der JuBu Thema sind, aufgeklärt und bis ins Detail ausgearbeitet. Es kamen immer wieder praktische Beispiele zur Sprache, die den Ein oder Anderen  doch zum nachdenken animierten.

Am Montag waren dann Hr. und Fr. Ilse mit den Themen „Drogen“ und „Alkfei Spaß haben“ dran. Da die meisten schon in der Schule mit dem Thema konfrontiert wurden, fand Fr. Ilse doch Details und Informationen, die sehr interessant und lehrreich waren. Mitgebrachte Bilder und auch fundiertes Wissen über Drogen und deren Auswirkungen, fanden guten Anklang bei den Jugendlichen.

Hr. Ilse mixte im Anschluss dann alkoholfreie Cocktails mit den Teilnehmern. Dank seiner Recherche konnte auch Infomaterial  von der BZgA an die Teilnehmer ausgeteilt werden.

Alles in Allem waren die zwei Tage sehr Lehrreich und wir hatten alle viel Spaß. Den Abschluss bilden bei dem dritten Abschnitt dann noch Fr. Borst und Fr. Buchinger.

Wir freuen uns auch über die rege Teilnahme und auf den nächsten Abschnitt,

Euer JuBu- Team